Teil 1: Newborn- und Babyfotos: Der perfekte Zeitpunkt

Für das Themengebiet Neugeborenenfotografie haben wir eine kleine Serien an Blogbeiträgen verfasst, die wir im Folgenden aufführen. Viel Vergnügen beim Stöbern.

 

Zu Beginn ein kurzer Überblick:

Teil 1: Newborn- und Babyfotos: Der perfekte Zeitpunkt

Teil 2: Wie man den richtigen Newbornfotografen für sich findet

Teil 3: Meilensteine – Newborn das erste Lebensjahr

Teil 4: Newborn Fotografie: wunderschön minimalistisch oder liebevoll verspielt

Teil 5: Schöne Geschwisterfotos mit einem neugeborenen Baby. Aber wie?

Teil 6: Moderne Familienfotografie – natürlich & authentisch

 

Und noch ein paar Tipps:

Falls Sie sich für ein Neugeborenen Fotoshooting entscheiden finden Sie hier noch unseren Ablauf und Checkliste für Ihr Newborn Fotoshooting.

Im Leben wie auch bei professionellen Babyfotos entscheidend, ist das richtige Timing. Mit wie viel Zeit nach der Geburt sollte ich rechnen, bevor ich ein Neugeborenenshooting mit meinem Kind einplane? Ab wann wäre ein Shooting beim Fotograf sinnvoll, wenn ich ein Bild von meinem Kind mit Blick in die Kamera wünsche? Was wäre der beste Zeitpunkt für schöne Fotos von meinem Baby ?

 

Newborn – 4. bis 14. Lebenstag

Wenn du ganz kuschelige und süße Newbornfotos ins Auge gefasst hast, empfiehlt es sich diese in den ersten vier bis 14 Lebenstagen einzuplanen. In dieser Zeitspanne schlafen die Kleinen noch ganz ganz viel, wenn es warm ist, sie satt sind und der Bauch nicht zwickt.  So lassen sie sich recht einfach in die gewünschte Pose legen und somit ein wundervolles Neugeborenenshooting inszenieren. Entscheide dich am besten vorab für ein Outfit und ziehe dein Baby vor dem Shooting direkt so an, wie du es fotografieren lassen möchtest. (Als kleiner Tipp: Ein Lätzchen hält Spuckreste von der Kleidung bis dahin optimal fern). Während des Shootings kann dein Baby auch ausgezogen werden, dann fühlen sie sich meist sogar noch wohler. Zuviel Umziehen versuchen wir zu vermeiden, weil das die meisten Kinder zu sehr vom Einschlafen abhält. Den entspannten Schlaf können wir dann auch wunderbar für Detailaufnahmen von den Wimpern, Nase, Füße oder Hände nutzen. Nach dem 14. Lebenstag kommt meist der erste Wachstumsschub, dein Neugeborenes viel trinken und kuscheln will und dadurch auch unruhiger wird.

 

 

Wieso eigentlich erst nach dem 4.-5. Tag? Vielleicht gehörst du zu den etwas ungeduldigeren Mamas und möchtest natürlich so schnell wie möglich nach der Geburt dein kleines Wunder fotografieren lassen. Jedoch geht es dem Baby genau wie uns. Nach einem Umzug brauchen wir kurz Zeit um auch richtig anzukommen. Alles in dieser schönen neuen Welt ist ganz neu. Das Atmen, das Trinken, Mamas und Papas Geruch und wo kommen eigentlich all diese lauten Geräusche her? Daher sind die Tage nach der Geburt auch für die Kleinsten ganz schön stressig. Lass dein Baby erst kurz ankommen, sich wohlfühlen und entspannen bevor wir sie oder ihn dann schlafend vor die Linse bekommen. Auch für Euch als Eltern ist das von Vorteil, weil ihr schon einen kleinen Rythmus einarbeiten und so super vorbereitet zum Fotograf kommen könnt.

 

Ein großes Lächeln – Ab 6 Wochen

 

Du willst das zauberhafte Lächeln deines kleinen Schatzes unbedingt auf deinen professionellen Fotos sehen? Dann besuche uns ab der sechsten Woche im Studio. Ab dem Zeitpunkt kann dein Baby meist schon bewusst lächeln und ist auch bereits bedeutend länger wach, so können wir entspannt wundervolle lachende Augen in einem hinreißenden Bild einfangen.

 

 

Kleines Posingwunder – Ab 3 Monaten

 

Sobald dein Baby seinen dritten Lebensmonat erreicht hat, kann es womöglich bereits in Bauchlage das Köpfchen halten und auch der direkte Blick in die Kamera ist schon möglich. In dem Alter reagieren sie auch schon auf ihren Namen und haben kaum noch Ähnlichkeit mit dem zarten und winzigen Neugeborenen.

 

Das richtige Timing auch bei der Tageszeit

 

Für die Fotos ist es essentiell wichtig, dass das Shooting für euer Baby gut geplant ist. Welchen Tagesrhytmus hat dein Baby zurzeit? Ist es eher ein Frühaufsteher/in und nachmittags eher schon zu sehr gereizt oder doch eher ein Langschläfer/in und erst am Nachmittag so richtig fit? Erfahrungsgemäß fotografieren wir am Vormittag häufiger glückliche Kinder als am Nachmittag, da der Großteil noch fit und aufnahmefähig ist. Selbstverständlich kennst du dein Kind am besten und solltest den Zeitpunkt für ein entspanntes und glückliches Baby nach seinem/ihren Rhythmus planen. So können entspannt wunderschöne Erinnerungen entstehen.

Über den dritten Monat hinaus gibt es auch noch so viele Meilensteine die ein Baby beschreitet, welche es festzuhalten lohnt. Hierfür legen wir dir nur allzu gern unseren wunderbaren Kinderpass ans Herz, denn in den ersten drei Jahren passiert unendlich viel. Egal für was du dich entscheidest, vereinbare doch direkt gleich einen Termin mit uns.

 

 

Und um diese wunderbaren Momente immer und immer wieder revue passieren lassen zu können, ist es vielleicht eine Überlegung wert, die Bilder in einem schönen Fotoalbum verewigen zu lassen.
Gerne beraten wir dich zu diesen Themen dann bei euren Fotoshooting-Termin oder auch schon vorab.

Wir freuen uns, wenn wir dein Newborn Fotograf sein dürfen.

 

Im nächsten Blogbeitrag geht es um Teil 2: Wie man den richtigen Newbornfotografen für sich findet