Teil 5: Schöne Geschwisterfotos mit einem neugeborenen Baby. Aber wie?

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied! Alle Augen liegen auf dem kleinen Wunder, dass du vor Kurzem in dieser wunderschönen Welt begrüßen durftest.

Aber auch wenn dein Baby alle Blicke auf sich zieht, wollen wir unsere Aufmerksamkeit jedoch auch mal den stolzen großen Geschwistern widmen, denn diese brennen meist für das neue Baby und gehören natürlich auch zu den Familienfotos dazu. Bloß, wie soll das funktionieren?

Sicherlich wünschst du dir auch intime Familienfotos von deinem Baby mit seinen größeren Geschwistern. Wir Fotografen versuchen beim Fotoshooting mit Kindern und Neugeborenen alles, um eine losgelöste, spielerische und gemütliche Stimmung zu erzeugen. Ein gelungenes Bild hängt jedoch besonders bei kleineren Kindern häufig von der Motivation und Tagesform ab.

Auf dem finalen Foto sieht man meist, wie die Stimmung deiner Kleinen am Shootingtag war, daher ist es umso wichtiger etwas zu planen und für Entspannung zu sorgen. Ein paar kleine Tipps und Ideen können dir jedoch helfen, deine Kinder mit einzubeziehen und sie bei Laune zu halten.

 

 

1.

Am besten sprichst du vor dem Weg in unser Fotostudio mit deinen Kindern und erklärst ihnen, wohin ihr geht und was bei dem Familien Fotoshooting ungefähr geplant ist. Somit ist die Aufregung meist auch schon gar nicht mehr so groß. Versuche jedoch keinen Druck oder eine Erwartungshaltung aufzubauen und entspannt an den Termin anzugehen.

Erkläre deinem Kind vielleicht sogar, was ihr danach mit den Bildern vorhabt, dass ihr vielleicht ein Wandbild im Wohnzimmer aufhängen möchtet, auf dem alle zu sehen sind. Vielleicht plant ihr gemeinsam ein schönes Erlebnis im Anschluss an das Shooting, worauf sich die Kinder freuen können.

 

2.

Plane am besten genug Zeit für die Anfahrt ein, damit ihr pünktlich und entspannt im Fotostudio ankommen könnt. Sobald du selbst wegen des Zeitdrucks gestresst bist, überträgt sich das auf deine Kinder.

Besprecht auch bereits daheim die passende Kleidung und lass deine Kinder diese auch direkt daheim anziehen. Kein Kind mag sich gern an einem neuen Ort und direkt nach dem Ankommen umziehen.

 

 

3.

Manche Kinder haben am Anfang vor der Kamera viel Energie und lassen nach einer gewissen Zeit nach, andere brauchen Zeit zum auftauen. Je nachdem wie deine Kinder sind, können wir das individuell in das Fotoshooting einplanen, damit wir den optimalen Zeitpunkt erwischen. Hierfür braucht es eine Portion Geduld und viel Verständnis, denn ein Kind unter Druck verkrampft sich nur noch mehr.

Wir Fotografen versuchen immer spielerisch, gelassen und flexibel auf alle Belange deiner Kinder einzugehen, damit auch sie viel Freude an dem Fotoshooting haben. Zum Beispiel zeigen wir deinen Kleinen auch gern ein Foto auf der Kamera, damit sie sich wiedererkennen können und dann natürlich noch mehr Bilder von sich möchten. Teilweise hilft es auch, die Kinder einfach kurz vor der Türe spielen zu lassen, damit die überflüssige Energie etwas nach draußen getragen werden kann.

 

4.

Nachdem die Familien – und Geschwisterfotos erfolgreich fotografiert wurden dürfen die „Großen“ mit Papa auf den Spielplatz oder nach Hause gehen, so haben wir genug Ruhe für das neu geborene Baby und seinen ganz großen eigenen Auftritt.

Unseren Photogenika Kinderpass können wir generell allen Eltern sehr ans Herz legen. Besonders, wenn ihr eure Kinder gut kennt und wisst, dass die Aufmerksamkeitsspanne manchmal recht kurz ist. Die Shootings dauern ungefähr 20 Minuten und wenn schnell klar wird, dass ein Kind heute einen weniger guten Tag hat, machen wir einfach einen neuen Termin für das Shooting aus.

Auch hierzu beraten wir euch gerne persönlich und am Telefon ausführlicher.