Tipp 5: Locationwahl: Outdoor oder doch lieber im Studio?

Schön, dass Du wieder dabei bist. In diesem Blog geht es um die verschiedenen Locations für ein Bewerbungsfoto und um die Bildhintergründe, aus denen Du auswählen kannst. Fangen wir zuerst einmal mit dem Thema Bewerbungsfotos Outdoor an.

 

Bewerbungsfotos Outdoor

Das erste was den meisten dazu einfällt sind Gedanken wie:

Portraitbilder, zu locker, nicht seriös, wo soll man das machen… Irgendwie stimmt es ja auch, Portraitbilder werden gerne draußen geshootet. Es wirkt natürlich, nahbar, gelassen und irgendwie auch sehr locker. Aber lass Dich nicht täuschen, denn man kann auch sehr seriös dabei wirken.

Nehmen wir wieder ein Beispiel: Ich habe einen Kunden, der sich als Abteilungsleiter in einem Konzern bewirbt. Er kann gut Leiten, Anordnen, Zuteilen, Mitarbeiter Führen, Begleiten und strahlt dieses in jeglicher Form auch aus. Sein Nachteil ist vielleicht, dass die Nahbarkeit dabei völlig untergeht. Diese Eigenschaft lässt sich auf Businessfotos am besten mit dem Hintergrund „lockere Umgebung“ präsentieren.

Ich schlage dem Kunden für die Fotografie z.B. eine Hausfassade mit leichter Struktur, eine Glasfassade und einen Park als Hintergrund vor. Ich möchte Dir erklären, welche Wirkung die jeweiligen Hintergründe dabei haben können. Die Hausfassade wirkt mit ihrer Struktur zu dem eleganten Abteilungsleiter im dunklen Anzug sehr locker. Es bricht quasi die elegante, zielstrebige Aussagekraft.

Die Glasfassade bewirkt auf dem Foto das Gegenteil. Das Glas mit der wenigen Struktur ist rein und wirkt klar. Es spiegelt vielleicht den eleganten Anzug durch die Oberflächenstruktur wieder. Das Business Foto bekommt Stärke und Bildtiefe. Der Park ist dagegen ein richtiger Farbkleks zu der dunklen Kleidung und der starken Ausstrahlung der Person. Es bricht ähnlich wie die aufregende Hausfassade die Stimmung in Bewerbungsbilder Outdoor.

Natürlich kann man das ganze auch umdrehen, denn auch Kunden ohne Anzug können Bewerbungsfotos Outdoor shooten. Man kann durch eine harmonische Komponenten wie: Haltung, Pose, Licht (Abendsonne, Kühle Morgendsonne, helle Mittagssonne…), Kleidung, Make-up und Haare Personen professionell und elegant wirken lassen, obwohl das Shooting in einem Umfeld stattfindet, das man eigentlich mit ganz anderen Adjektiven verbindet.

Deshalb lass Dich nicht davon abbringen. Wenn Du mal was anderes machen möchtest, als Studiobilder, kann ich nur sagen: Probier ein Outdoor Bewerbungsfoto aus! Wir beraten Dich gerne.

 

Studiofotografie Bewerbungsfoto

So und jetzt zu dem Thema Studiofotografie Grundsätzlich verbindet man das Studio mit dem klassischem Bewerbungsfoto, oder?

Durch die konkrete Lichtsetzung und dem eleganten dunklen Hintergründen macht es dem Namen auch alle Ehre. Allerdings hat sich das Studio für professionelle Bewerbungsfotos München auch weiterentwickelt. Durch farbige oder mit strukturen besetzten Hintergründen und moderner Lichtsetzung kann man hier auch bis zu einem gewissen Grad eine nahbare, lockere und entspannte Stimmung erzeugen. Denn Farben wie z.B. Weiß, Hellgrau, Blau, Pink, Dunkelgrün etc. und Hintergründe die einer Mamoroptik ähneln oder wie eine alte Holzwand wirken, sind alles andere als Klassisch.

Und ja, man darf dies gerne nutzen, nur ist dabei darauf zu achten, dass das Foto zu Deiner Branche passt. Aber keine Sorge, unser Team von Fotografinnen berät Dich gerne, um Dein für Dich passendes Set für dein Bewerbungsfoto zu finden. Bring einfach Deine Ideen zum Fotoshooting mit und wir werden sehen, wie wir es mit unseren Erfahrungen vereinen. Sei Mutig und starte mit neuen Ideen in Deinen neuen Job in München oder wo auch immer.

Wir freuen uns darauf, Dich ein kleines Stück auf diesem Weg deiner Bewerbung begleiten zu dürfen!

Eure Esther
& das gesamte Photogenika-Team
Dein Fotostudio in München

 

P.S. Im nächsten Blog geht es um das Thema: Wie viel Bilder brauche ich?