Tipp 4: Sei Du selbst! Haare und Make-up für Dein Bewerbungsshooting?

Schön, dass Du wieder eingeschalten hast und unseren Tipp #3 zur Bewerbung lesen möchtest. Das Thema Haare und Make-up ist für das Bewerbungsfoto komplex. Zu erst einmal möchte ich Dir sagen, dass es am Wichtigsten ist, dass Du, Du selber bleibst und Dich nicht verstellst zu deinem Termin!

Wenn Du der Mensch bist, der gerne ohne Make-up, ganz natürlich, durch den Alltag lebt, solltest Du auch so zum Shooting kommen. Denn es ist wichtig, dass Du Dich im Studio wohl fühlst und das auch austrahlen kannst. Wenn Du Dich gerne schminkst, dann schmink Dich so, wie Du es am liebsten machst. Probier doch gerne aus, wie Dein Wunsch-Make-up in Konstellation mit Deinem Outfit (Tipps hierzu findest Du im Blog #2 Fühl Dich wohl in Deinem Outfit) wirkt.

Ich persönlich finde es zarter immer schöner, da dass Licht und der Hintergrund, sowie die vielleicht etwas außergewöhnlichere Pose auf dem Foto schon sehr viel sein kann.

Konkrete Tipps wie Dein Make-up für dein Fotoshooting aussehen könnte:

  • ein leichtes Augen Make-up, dazu zarte Foundation und ein kräftiger Lippenstift, der die Lippen schön betont
  • stärkeres Augen-Make-up, dazu eine zarte konturierte Haut und ein natürlicher Lippenstift/ oder sogar nur etwas Glanz durch z.B. eine Creme oder Labello
  • Leichtes Tages Make-up mit etwas Wimperntusche, Puder auf der Haut und Labello auf den Lippen

Es gibt so viele Möglichkeiten, Make-up für die Fotografie  zu nutzen. Lass Dich gerne auf Pinterest, unserer Instagram Seite oder unserer Seite für Bewerbungsfotos insprieren, wie andere dieses „Problem“ gelöst haben. Falls Du aber sicher gehen möchtest, und das für Dich passende Styling von Haaren und Make-up zu finden, können Dir Visagisten oder Make-up Stylisten/Artists gut unter die Arme greifen. Diese kannst du auch bei uns einfach zu deinem Shooting dazu buchen.

Mein Ziel ist es, Dich auf dem Bewerbungsfoto wiederzuspiegeln und Dich nicht zu verstellen, denn das brauchst Du gar nicht! Denk dran, manchmal gilt: #wenigeristmehr.

Kommen wir nun zu dem Thema Haare. Jeder von uns hat andere Haare. Das zeichnet uns ja auch aus und macht uns auch so individuell. Hierbei kann ich auch nur sagen: Trag Deine Haare auf dem Bild so, wie Du Dich wohl fühlst und es liebst. Beim Shooting selbst  „zupft“ unsere Fotografin das schon zurecht, sodass die Haare möglichst nicht Dein Gesicht verdecken und schön Fallen.

Dennoch kann man so viel auf einem Bewerbungsfoto machen – z.B.:

  • sie offen lassen
  • auf eine Seite legen
  • streng hinter die Ohren legen
  • in einen seitlichen Zopf binden
  • nach hinten binden
  • zu einem Zopf flechten, etc. …

 

Du merkst vielleicht, dass in diesem Thema Deiner Kreativitiät keine Grenzen gesetzt werden. Um Dich inspirieren zu lassen, schau Dir doch einfach ein paar Impressionen auf unseren Pinnwänden auf Pinterest oder auf unserer Webseite an. Probier Dich einfach aus.

Du hast jetzt schon so viel ausprobiert zum Thema Bewerbungsfotos München, oder möchtest Dich gerne mal verwöhnen lassen? Wir bieten Dir auch professionelle Visagisten vor Ort an, die Dich für Dein Fotoshooting gerne stylen und Dir unter die Arme greifen (mehr Infos hierzu findest Du auf unsere Homepage unter Bewerbungsfotos.

Falls das so gar nicht Dein Wunsch ist, darfst Du wissen, dass wir Dich auch gerne beraten. Wir werden bestimmt den richtigen Weg für Dein Haar- und Make-up Styling finden. Wir freuen uns auf Dich!

Deine Esther
& das gesamte Photogenika-Team
Dein Fotostudio in München

 

P.S. Im nächsten Blog geht es um das Thema: Locationwahl für’s Bewerbungsbild! Outdoor oder doch lieber im Studio?