Teil 3: Akt Dessous Kleidung und Accessoires

Da Aktfotografie etwas ganz persönliches ist, sollten bestenfalls deine Bilder ebenso persönliche Details enthalten. Ob dies in deiner Kleidung oder deinen Accessoires ausdrückst (oder beides), entscheidest ganz allein du. Du bist dir darüber noch etwas unklar, was es bei deinem Akt Fotoshooting oder deinen Dessousaufnahmen werden soll? Wir haben einige Tipps und Tricks für dich.

Accessoires – was habe ich für Möglichkeiten?

Je nachdem wie du dich selbst auch wohl fühlst, kannst du mehr oder weniger Accessoires mitbringen. Hierbei kannst du einiges aus deinem Alltag mitbringen oder auch extra für das Shooting beim Aktfotograf besorgen, wichtig ist, dass du dich damit wohl und auch sexy fühlst

Wenn du bei deinem Akt-Shooting eher dezent bleiben möchtest, reichen eine zarte Kette oder ein Armband aus. Vielleicht hast du ja eines der beiden von deinem Partner geschenkt bekommen und kannst diese auf deiner nackten Haut und somit auf sinnlichen Fotos präsentieren. High Heels dürfen auch mit aufs Bild, solange du dich halbwegs sicher darin bewegen kannst. Auch Strümpfe können dein Aktbild sinnlich aufeppen und deinen Körper gezielt umschmeicheln.

Für mehr Glamour sorgen dann eher große oder auffällige Statement Ketten gemeinsam mit einem auffälligem Fashion Make-Up. Wenn du Overknees im Schrank hast, kannst du diese natürlich auch mit zum Fotoshooting beim Aktfotograf bringen und kombiniert mit einem Hut, gehen deine erotischen Aktfotos direkt auch schon in Richtung Fashion Fotografie.

Du sucht für deine Fotos noch das gewisse Extra und möchtest lieber deine Persönlichkeit durch dein Hobby ausdrücken? Dann suche dir etwas aus, was dieses gut repräsentiert und trotzdem recht handlich ist. Zum Beispiel ein Saxophone, dein Kletterseil oder das Trikot deines Lieblingsvereins oder dein Sportequipment. Wir können so gut wie alles in deinen Aufnahmen auf schöne und erotische Weise integrieren. Einige Kundinnen bringen auch Hüte, Haar- oder Kopfschmuck mit zu ihrem Akt Fotoshootings. Ebenso schön können verschiedenste Tücher und Textilien auf deinen Bildern eingebaut werden, die dann deinen Körper geschickt umspielen, ungeliebte Körperstellen kaschieren.

Solltest du ein absolutes Lieblings-Möbelstück bei dir daheim stehen haben, kannst du dieses natürlich auch gern mit in unser Studio bringen und wir können es perfekt in dein Bild im Vordergrund oder Hintergrund einbauen. Natürlich sollte es nicht zu groß oder ausladend sein. Gesetzt dem Fall, du liebst deine gesamte Inneneinrichtung deiner Wohnung so sehr, dass die gar nicht entscheiden könntest, was du mitnehmen solltest, kommen wir als Aktfotograf auch gern zu dir nach Hause und setzten dich dort in Pose, sowie das richtige Licht. So können wir auch erotische Fotos in verschiedenen Räumen kreieren, ganz egal ob in der Küche, deinem Wohnzimmer oder deinem Schlafzimmer, wir sind flexibel und nehmen uns deine Wünsche zu Herzen. Für ein Shooting daheim kannst du dich in unserer Rubrik Homestory über unsere Preise informieren.

Saisonales wie Blumen, oder bestimmte Farben sind auch ein schöner Akzent auf deinen Aktaufnahmen. Hierbei kannst du zum Beispiel Kirschblüten oder Narzissen im Frühjahr, Wildblumen im Sommer, im Herbst Chrysanthemen und Schneeglöckchen im Winter mitbringen. Auch sommerliche oder weihnachtliche Farben lassen deine Bilder saisonaler wirken, genauso wie ein Sommerkleid oder vielleicht eine Wintermütze.

Wenn du dir bei deinen Accessoires noch am Shootingtag etwas unsicher sein solltest, bring lieber zu viel als zu wenig mit. So können wir gemeinsam mit dir selektieren und das passende für deine Art von Aktfotos herauspicken.

Outfits – was ziehe ich an, wenn ich doch Dessousfotos machen lassen möchte?

Auch wie bei normalen Portraitfotos steht und fällt dein Aktfoto mit deiner Bekleidung. Hierbei ein kleiner Tipp vorweg: bring doch gern ein Kleidungsstück deines Partners mit, so wird sie oder er dieses erst auf den Foto entdecken und sich wundern, dass es ihr oder ihm gar nicht aufgefallen war, dass etwas fehlte. Oder hast du vielleicht schon seit einiger Zeit ein Unterwäscheset im Schrank liegen, für welches du aber bisher nie den richtigen Anlass finden konntest? Dieser ist nun gekommen. 

Ebenso ganz wichtig und essentiell für dein perfektes Foto von deinen Dessous ist, dass du vor dem Shooting lockere Kleidung trägst, damit du unschöne Abdrücke vermeidest. Deine Unterwäsche kann gern schwarz sein, da dies schön dezent und elegant wirkt und nicht von dir selbst ablenkt. Aber auch farbenfrohe Unterwäsche kann als schöner Farbtupfer mit aufs Bild und wirkt verspielter. 

Wenn du eher ein Teilakt geplant hast, trifft natürlich das Gleiche auch auf deine Höschen zu. Hierbei kannst du auch verschiedenste Schnitte oder Formen einpacken, die alle ganz unterschiedlich wirken. Tangas betonen den Po sehr schön und strecken die Beine in die Länge, Panties umschmeicheln deine Kurven dagegen gekonnt und lenken den Blick mehr auf deine Beine und Taille. 

Bodys, Negligés, aber auch ein Cardigan, Kimono, deine liebste Jacke oder eine Lederjacke sind bei uns gern gesehene Gäste, da diese zu jeder Gelegenheit und Körperform passen und vielfältig einsetzbar sind. Zum einen lassen sich mit Ihnen gut kleine „Problemzönchen“ kaschieren, zum anderen deine besten Seiten betonen, ohne vor dunklem Hintergrund fotografieren zu müssen.

Natürlich sollst du dich bei deinen Aktfotos im Fotostudio wohlfühlen, als ist die wichtigste Regel: Bring mit in was du dich wohlfühlst. Jeder möchte sich anderes präsentieren und auf den Fotos aussehen, wie er oder sie ist.

Wir Aktfotografinnen passen jedoch jedes Shooting genauestens auf die Frau, die vor uns steht an. Bei uns gibt es kein „Schema F“ dass wir auf jeden Kunden anwenden, denn der menschliche Körper ist individuell und sollte im Fotostudio auch so behandelt werden. Unsere Fotografinnen gehen ganz individuell auf deine persönlichen Wünsche ein und beraten dich sehr gern, sodass du dich wohl vor der Kamera fühlen kannst.

Im nächsten Blogbeitrag geht es um Teil 4: Akt Dessous welcher Fotostil