Porträt Nacht München


Porträt bei Nacht
Schulung am 29.10.09

Das Ziel dieses Shootings war eine besondere Porträtaufnahme im Freien, bei Dunkelheit und mit hoher Tiefenschärfe.
Die Frage „Wo?“ war schnell gelöst. Die tolle Lichstimmung und Lage des europäischen Patentamtes mussten ausgenutzt werden. Zeitlich waren wir nun auch ziemlich gebunden und so machten wir uns nach der Arbeit auf, um unsere Idee in die Tat umzusetzen. Ein sehr lichtstarkes Objektiv mit Brennweite 28 mm trug zu dieser Aufnahme bei, da so im Ausschnitt viel vom Hintergrund zu sehen ist.
Durch die „lange“ Belichtungszeit von 1 Sekunde brachten die Spots an der Decke der Architektur eine sehr interessante Stimmung in das Bild. Zusätzlich nutzten wir ein Stativ, da das Foto sonst verwackelt gewesen wäre ( 1 Sekunde ist eine zu lange Belichtungszeit, um die Kamera komplett still zu halten). Die Abgelichtete, in dem Fall Tina, wurde mit einem externen Blitz belichtet und so wurde das Foto, trotz der sehr kleinen Blende von 22, perfekt ausgeleuchtet. Der externe Blitz wurde von Amela, die rechts neben Tina stand, gehalten bzw. ausgelöst. Madlen achtete auf die Mimik, sowie auf Haare und Haltung des Models. Laura schrieb alles mit, sodass dieser Eintrag entstehen konnte.