Eventfotografie München

Wie es dazu kommt, dass ich einen Abend mit einer traditionsreichen Uhrenmanufaktur, einem bekannten Nationalspieler und Unicef verbringen durfte? Ein kleiner Tipp: es ging um den guten Zweck, war geprägt von viel Gefühl und einem Ergebnis, was sich sehen lassen kann. Was ich als Fotografin an München so liebe, ist die Vielfalt die mir hier geboten wird. Sobald wir bei Photogenika einen neuen Auftrag erhalten, weiß man nie so genau, was einen erwartet. Manchmal verschlägt es uns an wundervolle Orte mitten auf dem Land oder wir dürfen Events in den edelsten Locations im Herzen Münchens begleiten.

Vor Kurzem stand für mich zweiteres an und ich durfte ein wundervolles Event von TagHeuer fotografisch begleiten. Wenn ihr euch fragen solltet, wer das überhaupt ist, folgt hier die kurze Antwort: TagHeuer ist ein traditionsreicher, schweizer Uhrenhersteller, der die Welt seit 1860 mit seinen Zeitmessern begeistert.

Eventfotografie München

Dieses Event führte mich in den Tresorraum vom H´ugo´s, welcher sehr beeindruckend ist. In diesem befinden sich noch alle ehemaligen originalen Bankschließfächer und lassen sich kaum mit einer anderen Location vergleichen. Wenn obgleich der Tresor schon sehr beeindruckend auf mich wirkte, so faszinierte mich der Abend im Allgemeinen noch mehr. Aber beginnen wir erst einmal mit dem Anfang.

Das Event

Das Event startete recht gemütlich mit einem dezent sowie privat gehaltenen Empfang und einer spannenden Kulisse. Neben den schweren Tresortüren wirkte alles sehr zart und die stimmungsvolle Beleuchtung verstärkte diesen Eindruck noch. Für mich als Fotograf ist der Empfang eine wunderbare Gelegenheit, um die Gäste losgelöst sowie entspannt bei der Begrüßung und bei einer kleinen Unterhaltung zu fotografieren. Direkt im Anschluss ging es in den Tresor und der erste Gang ließ nicht lange auf sich warten.

Eventfotograf

Richtig spannend wurde es jedoch für mich, fotografisch und menschlich, zwischen den Gängen.
Mats Hummels sowie Claudia Berger von Unicef stellten ihr gemeinsames Projekt vor, welches in Malawi Schulen bauen lässt. Die beiden erläuterten, welche Umstände vor dem Beginn herrschten sowie die momentane Entwicklung und welche Ziele noch erreicht werden.
Die Bilder wie auch Geschichten, die beide mitbrachten waren sehr bewegend und emotional.

Des Weiteren wurde noch die von Mats Hummels, Udo Lindenberg und Angelique Kerber ins Leben gerufene Kampagne „Stop 10 Seconds“ vorgestellt, welche auch mich sehr berührt hat. Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind durch Unterernährung und genau zu diesem Thema standen Mats Hummels und Claudia Berger den Anwesenden Rede und Antwort. Es entstand ein reger Austausch über beide Projekte und viel Fragen hüllten den Raum in Nachdenklichkeit und Empathie, welche sich kaum beschreiben lässt

Eventfotografie München

Jedoch gab es am gleichen Abend noch eine wundervolle Überraschung. Damit beide Projekte auch weiterhin an Fahrt aufnehmen, überreichte TagHeuer einen Spendencheck an Unicef. Anschließend hatten alle Beteiligten noch die Chance ein gemeinsames Bild mit Mats Hummels zu ergattern.

Eure Sophie