Eine Frage, die man als Hochzeitsfotograf München immer wieder gestellt bekommt lautet, wie bei Hochzeiten perfekte Hochzeitsfotos entstehen. Welche Location passt für unsere Hochzeitsbilder am besten? Welcher Zeitpunkt ist ideal für unsere Portraitbilder? Nachfolgend möchten wir euch ein paar Tipps für die perfekte Hochzeitsfotografie geben:

1.    Wie?
Überlegt euch bereits vorher, welche Art von Portraits ihr gerne hättet. Möchtet ihr lieber romantische und emotionale Hochzeitsfotos, lieber lustige oder zeitlos-klassische? Für uns Hochzeitsfotografen macht dies schon mal einen großen Unterschied. Natürlich können wir euch auch eine bunte Mischung an Hochzeitsbildern anbieten! Wichtig ist nur: Sagt uns, was ihr haben möchtet –und noch wichtiger, was euch nicht gefällt! Denn Geschmäcker sind einfach verschieden. Je besser wir eine Vorstellung davon bekommen, wer ihr seid und was euch gefällt, umso besser werden euch eure Hochzeitsbilder von eurem Hochzeitsfotografen München anschließend gefallen.

2.    Wo?
Schöne Hochzeitslocations gibt es in München und Umgebung zum Glück an jeder Ecke. Angefangen bei den Schlossparks über den Englischen Garten bis hin zum Hofgarten. Selbst in der U-Bahn, im Schlachthofviertel oder direkt an der Münchner Freiheit – Hochzeitsfotos sind überall möglich, solange euch die Location gefällt und sie zu eurem gewünschten Stil der Hochzeitsbilder passt. In den allermeisten Fällen müssen wir aber gar nicht weit fahren, um schöne Orte zum Fotografieren zu finden. Sehr oft ist eure Location perfekt und kann ganz bequem als Kulisse für eure Hochzeitsbilder dienen – während eure Gäste einfach weiterfeiern.  Dies stellt meist die unkomplizierteste Variante dar und bedeutet für euch am wenigsten Stress. Ihr solltet lediglich darauf achten, dass sich eure Gäste während des Shootings eurer Hochzeitsportraits nicht in der unmittelbaren Nähe aufhalten. Sonst fühlt ihr euch womöglich wie auf dem Präsentierteller und es gelingt euch nicht, entspannt zu lächeln. Möglicherweise gibt es ja Zeitfenster, in denen eure Gäste „etwas zu tun haben“ – zum Beispiel während des Sektempfangs oder auch während dem Abendessen.

3.    Wann?
Kein Brautpaar möchte sonderlich lange von seinen Hochzeitsgästen wegbleiben. Bitte bedenkt jedoch: Je mehr Zeit wir haben, umso mehr schöne Fotos können wir Hochzeitsfotografen München von euch machen. Die Frage nach dem Zeitpunkt ist für uns Hochzeitsfotografen letztlich sogar die wichtigste. Natürlich ist uns bewusst, dass sich gerade der Zeitpunkt der Portraits bei einer Hochzeit nur schwer vorab planen lässt – jede Hochzeit entwickelt ihre eigene Dynamik. Viele Brautpaare begehen jedoch den „Fehler“, die Portraits genau in der Mittagssonne zu planen. Genau dieser Zeitpunkt aber ist leider nicht ideal. Sowohl  von der Wärme als auch von der Lichtsituation her ergeben sich daraus die am wenigsten schönen Bilder. Wir können euch nur empfehlen, die Bilder am Abend, z. B. zwischen den Gängen des Hochzeitsessens, oder gleich in der Früh, z. B. vor der Kirche, anzusetzen. Die schönste Farbbrillanz, die wenigsten Augenschatten und das aufregendste Licht haben wir in den Morgenstunden bis ca. 09:30 Uhr und in den Abendstunden ab 17:00 Uhr. Im Anschluss möchte ich euch ein paar stimmungsvolle Bilder während dieser „schönen Stunden“ zeigen. Ich hoffe, sie helfen euch bei der Entscheidung!

Mit diesen Tipps zur Hochzeitsfotografie München konnte ich euch bei eurer Planung hoffentlich ein bisschen weiterhelfen. Falls ihr noch Fragen habt, stehen wir Hochzeitsfotografen euch gerne zur Verfügung!

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei meinen bisherigen Brautpaaren in dieser Saison bedanken – ihr wart der Hammer und es hat riesigen Spaß gemacht, für euch da zu sein! Ich freue mich schon auf die weiteren Hochzeiten, die noch folgen werden!

Eure Julia

Hochzeitsfotograf Muenchen

 

Hochzeitsfotograf

 

Hochzeitsbilder

 

Hochzeitsfotos

 

Hochzeitsfotografie

 

Hochzeitsfotografie Muenchen

 

Hochzeitsfotografen Muenchen