Ausbildung Fotografin München

Letzen Sommer konnte endlich meinen heiß ersehnten Gesellenbrief in den Händen halten. Drei lange Jahre habe ich darauf hingearbeitet, tausend Bilder aufgenommen, weitere tausend Stunden mit der Nachbearbeitung verbracht und wahrscheinlich noch vieeel länger für die Prüfung gelernt.
Aber was passiert eigentlich in einer Ausbildung zur Fotografin bei Photogenika?

1. Lehrjahr

In meinem ersten Jahr bei Photogenika habe ich wahnsinnig viele Sachen gelernt. Den Anfang erfüllt man noch einfachere Aufgaben, wie das Bedienen der Kasse, das Fotografieren von Passbildern oder auch organisatorische Arbeiten.
Schnell wurde es anspruchsvoller und ich durfte mich an Bewerbungsbilder und im Kundenkontakt beweisen. Sobald ich darin genug Erfahrungen gesammelt hatte, durfte ich auch schon selbst an den Kunden.
Am Anfang war ich wirklich sehr nervös, aber umso routinierter ich wurde, desto einfacher fiel mir meine Arbeit.

Ausbildung Fotograf München

2. Lehrjahr

Nach den Bewerbungsbildern ging ich meinen nächsten großen Schritt und versuchte mich an Portraits und Familienfotos. Viele meiner Freunde mussten als Model herhalten. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an euch! Außerdem durfte ich einige unserer Hochzeiten begleiten und erste Eindrücke in der Hochzeitsfotografie sammeln. Am Ende des zweiten Lehrjahres konnte ich fast jeden Bereich der Privatfotografie von Photogenika selbstständig fotografieren und startete motiviert in den letzen Abschnitt meiner Ausbildung.

Ausbildung Fotografin München

3. Lehrjahr

Endspurt! In meinem dritten Jahr bei Photogenika in München konnte ich Erfahrungen sammeln und meine Fähigkeiten weiter ausbauen.
Und dann war es auch schon so weit, dass ich mir Gedanken über meine bevorstehende Abschlussprüfung machen musste. Da meine Ausbildung den Schwerpunkt in der Portraitfotografie hat, durfte ich mir dazu ein freies Thema aussuchen und realisieren.

Letzen Endes vergingen die drei Jahre doch wie im Flug und ich freue mich nun meine Kolleginnen im Fotostudio im Westend tatkräftig unterstützen zu dürfen.
Nun als Fotografen-Gesellin.

PS: Falls Du dich auch für eine Ausbildung bei Photogenika interessierst findest Du hier alle Details.

Eure Nikki