Drei Tipps für ein eindrucksvolles Naturfoto

Halte einzigartige Momente der Natur für immer in einem Foto fest

Die Natur bietet für jeden Fotografen die wohl schönsten, spektakulärsten und vielfältigsten Motive. Das Einfangen des perfekten Moments ist aber manchmal gar nicht so einfach. Wir verraten dir drei Tipps für ein eindrucksvolles Naturfoto – damit klappt’s bestimmt.

Bei allen Naturfotos, die du planst, sollte das Wohl der Tiere und der Natur immer an erster Stelle stehen. Vermeide es ein Foto um jeden Preis zu machen und halte zum Beispiel genügend Abstand von brütenden Vögeln oder verlasse in empfindlichen Ökosystemen nicht die Wege.

Das richtige Motiv – Details der Natur einfangen

Die Natur bietet eine Vielzahl an Motiven. Um ein wirklich schönes Naturfoto aufzunehmen, solltest du dich auf eindrucksvolle Details oder Tiere konzentrieren. Tiere bewegen sich oft sehr schnell oder lassen sich manchmal auch gar nicht vor der Kamera blicken. Damit du ein Gespür dafür bekommst, wie du damit umgehen musst, solltest du in Ruhe üben. Am besten besuchst du dafür einen Tierpark. Dort kannst du ohne Hektik und Stress die perfekte Kameraeinstellung finden und dich auf den Umgang mit Tieren als Motiv einstellen. In der Natur musst du schnell reagieren können, um den perfekten Moment auch einzufangen.

Mit der richtigen Einstellung zum schönen Naturfoto

Besonders schön wird dein Naturfoto, wenn du dich bei den Kameraeinstellungen auf Details in Kombination mit Tiefenschärfe konzentrierst. Du solltest dabei versuchen möglichst nah an dein Motiv heranzukommen. Für besonders nahe Aufnahmen oder sehr kleine Motive solltest du unbedingt ein Makroobjektiv verwenden. Anschließend kannst du deinem Naturfoto mit Tiefenschärfte noch das gewisse Extra verleihen. Für Landschaftsfotografie und größere Tiere eignet sich das Teleobjektiv. Damit gelingt dir auch aus weiter Entfernung ein wunderschönes Naturfoto. Beschäftige dich in aller Ruhe mit deiner Kamera und teste in Ruhe unterschiedliche Einstellungen aus. Bevor du raus in die Natur gehst, solltest du unbedingt an einen zweiten Akku denken.

Tipp 3: Das richtige Licht für ein perfektes Naturfoto

Das richtige Licht ist das A und O für ein eindrucksvolles Naturfoto. Nutze die unterschiedlichen Stimmungen des Lichts für deine Naturfoto optimal aus und probiere unterschiedliche Tageszeiten aus. Wenn du Tiere fotografieren möchtest, musst du dich gut informieren wann du sie am ehesten sehen kannst. Verleihe deinen Bildern einen einzigartigen Charakter indem du mit Licht und Schatten spielst. Auch wenn das frühe Aufstehen für Bilder bei Sonnenaufgang anfangs sehr schwer fallen kann, zahlt es sich meist aus. Denke bei Aufnahmen in der Natur aber immer daran, Geduld und ausreichend Zeit mitzubringen.

Mit diesen drei Tipps für das perfekte Naturfoto gelingt dein nächstes Foto ganz bestimmt. Halte deine Erfolge für immer fest und bestelle deine schönsten Naturfotos auf Fotopapier oder als Wandbild.