Hochzeitstag im Blumenmeer

Als Hochzeitsfotografin sieht man sehr viele verschiedene Locations, und egal ob in den Bergen, auf einer Insel oder mitten in der Großstadt. Und jede einzelne bringt ihren ganz eigenen Charme mit sich.

Die Hochzeit die ich euch heute zeigen möchte hat sich einen wunderbar grünen Fleck in München ausgesucht: Den Botanischen Garten.

Das war auch für mich etwas ganz Besonderes, da ich tatsächlich noch nie dort gewesen bin. Der Weg zu dem kleinen Café in dem die Feier stattfand, führte durch Gewächshäuser, bunt blühende Beete, vorbei an Kakteen und Palmen, an Gartenteichen und durch überwachsene Unterführungen.

Hochzeitsfotograf

Mit dem Bräutigam hatte ich mich bereits etwas früher getroffen, um das erste Mal, wenn er seine Braut sieht, festzuhalten.
Ein wunderbarer Moment für die beiden! Ganz in Ruhe begrüßen, sich in Brautkleid und Anzug präsentieren, sich zusammen auf die anstehende Trauung freuen. So lange mussten sie auf diesen Moment warten.
Bevor die Gäste und der Tag die Brautleute vollends einspannten, haben wir uns etwas Zeit genommen um noch einige Portraits in dem traumhaften Garten zu schießen. Der bewölkte Himmel hat uns ein herrliches Licht geschenkt mit dem wir viele tolle Bilder schießen konnten

Die Trauung selbst fand in einer Kirche unweit des Gartens statt, in bequemer Fußnähe, selbst in Brautschuhen. Auch, wenn die wartenden Gäste etwas erstaunt über die Tatsache waren, dass wir nicht mit dem Auto unterwegs waren: Die Freude darüber, dass sie das Brautpaar gleich begrüßen zu konnten, war sehr groß.

Die Trauung wurde musikalisch mit Gitarre und Gesang begleitet, was diese umso emotionaler und persönlicher gemacht hat. Im Anschluss ging es zu Sekt und Häppchen (natürlich auch wieder zu Fuß 🙂 ) zurück zum Café. Obwohl der Wetterbericht Regen angesagt hatte, klarte der Himmel auf und die Sonne begleitete uns den restlichen Tag!

Während wir Gruppenbilder gemacht haben, konnten die Gäste die verschiedensten Blumen bestaunen und die Kinder auf der Wiese tollen. Ein herrlicher Nachmittag.
Abends gab es eine sportliche Tanzeinlage der Brauteltern, die eine Boogie-Performance präsentiert haben und im Anschluss auch alle Gäste zum Gruppentanz geladen haben.

Nach der Torte ging es dann in den Partyraum, indem die beiden Brautleute mit dem Hochzeitstanz die Tanzfläche eröffneten. Die Stimmung war ausgelassen und auch, wenn die Sonne schon lange hinter den Blumenbeeten versunken war, das Strahlen auf den Gesichtern der Gäste und des Brautpaars erhellten die Nacht noch lange.